Heimat bewahren und gestalten

Unser Eifelkreis muss sich für die Zukunft rüsten, damit er für Jung und Alt, für Einheimische und Neubürger attraktiv bleibt.

DÖRFER STÄRKEN

Unsere Dörfer leben Solidarität. Wir sind auf den Zusammenhalt der Menschen vor Ort angewiesen. Viele Projekte und Maßnahmen werden gemeinsam – vor allem durch ehrenamtliches Engagement – umgesetzt. Doch oft fehlen den Gemeinden für kleinere Projekte oder freiwilligen Maßnahmen die erforderlichen Mittel. Ein neu eingerichtetes „Dorfbudget“ kann einen Beitrag leisten, um die unabhängige Selbstverwaltung vor Ort zu stärken. Eine pauschale und zusätzliche Dorfprämie soll eine direkte und zielgerichtete Unterstützung von bürgerschaftlichem Engagement und kommunaler Eigeninitiative sein. Meine Vorstellung: Eine pauschale Förderung von Ehrenamtsprojekten und örtlichen Initiativen in Höhe von 2.500 €/Jahr je Gemeinde. Unkompliziert mit maximal einer Seite digitaler Antrag und einer Seite Verwendungsnachweis – fertig. Ich nenne dies Hilfe zur Selbsthilfe.

 

DIGITALES ZEITALTER AUF DEM LAND

Die Möglichkeiten der digitalen Welt sind längst bei uns angekommen. Arbeiten und Leben auf dem Dorf ist keine Zukunftsvision mehr, sondern in vielerlei Hinsicht bereits Realität. Im privaten Bereich gehören smarte Anwendungen und digitale Kommunikation längst zum Alltag und viele Grundvoraussetzungen für die Breitbandversorgung sind geschaffen. Der gigabitfähige Ausbau mit Glasfaser bis in die Häuser ist in Planung und startet in den ersten Gemeinden. Ebenso der überfällige Zubau im Mobilfunk. Der 5G-Standard ist dabei bis zur „Milchkanne“ selbstverständlich.

Die Vorteile und Chancen aus dieser Entwicklung bringen unserer Region unbegrenzte Möglichkeiten, welche selbstbewusst und klug genutzt werden müssen. Hier ist keine Zeit zum jammern, sondern eine Zeit zu handeln und zu gestalten.

TOURISMUS AUSBAUEN

Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist der Tourismus, den wir weiter entwickeln können durch nachhaltige und naturverträgliche Konzepte. Ein Impuls für einen nachhaltigen Tourismus ist mein Ideenpapier „Aufwertung und Zukunftsperspektiven“ für das Gebiet „Schwarzer Mann“ bei Prüm. Ein Mountainbike Park, ein Aussichtsturm mit einer atemberaubenden Aussicht auf die „Schneifel“, barrierefreie Rundwege und vieles mehr. Das touristische Angebot vervollständigen können kleine Chalets oder Blockhütten sowie Wohnmobilstellplätze, die für eine Beherbergung angeboten werden könnten. Eine auf regionale Produkte spezialisierte Gastronomie würde das Angebot abrunden. Die Infrastruktur ist vorhanden, um im Sommer und Winter die Region touristisch und als Naherholungsgebiet für die Bürger*innen des Eifelkreises zu nutzen. Wir müssen unsere Potentiale nutzen!

Anträge für Soforthilfe bewilligt

Anträge für Soforthilfe bewilligt

Die Landesregierung hat nach den Unwetterereignissen bis zum 03.08.21 die ersten Anträge für Soforthilfen von Privatpersonen, Unternehmen und Kommunen bewilligt.  Um eine schnelle Auszahlung zu...

mehr lesen